Gehtraining

Durch viele Studien konnte nachgewiesen werden, dass Patienten durch ein geeignetes Training die schmerzfreie Gehstrecke von wenigen Metern auf mehrere hundert Meter bis zu einigen Kilometern steigern und damit eine erforderliche Operation vermeiden oder das Ergebnis einer durchgeführten Operation deutlich verbessern konnten. Auch nach einer Bypassoperation ist es besonders wichtig, das Abstromgebiet unterhalb des Bypasses durch ein regelmäßiges Gehtraining zu verbessern. Dadurch bleibt der Bypass deutlich länger offen.

Erwünschte Nebeneffekte dieses Trainings sind häufig eine verbesserte Herzleistung, ein besserer Zuckerstoffwechsel bei Patienten mit Diabetes sowie günstige Auswirkungen auf den Blutdruck und den Fettstoffwechsel. Konsequentes Training ist ein wichtiger Beitrag, das Leben schmerzfreier zu gestalten, mehr Unabhängigkeit zu erzielen und den eigenen Aktionsradius weitgehend zu erhalten bzw. zu erweitern. Auch das Fortschreiten der Gefäßerkrankung kann mit Training aufgehalten oder zumindest abgemildert werden.

Unsere Vorschläge zur Trainingstherapie zum Herunterladen