Unterleibskrebs

Als Mitglied des zertifizierten Onkologischen Zentrums Oberland unterstützen, beraten und betreuen wir unsere Patientinnen bei gynäkologischen Tumoren in allen Stadien der Erkrankung. Neben der Diagnostik bieten wir alle gängigen leitliniengerechten Behandlungsmethoden, die interdisziplinär durch Spezialisten verschiedener Fachrichtungen erfolgen - dazu gehören Ärzte und Pflegepersonal, Physiotherapeuten, Psycho-Onkologen sowie der Sozialdienst unseres Klinikums.

Ein wichtiges Anliegen ist uns, dass unsere Patientinnen durch sorgfältige Aufklärung und umfassende Informationen in die individuelle Entscheidungsfindung und Therapie miteinbezogen werden. Es stehen motivierte und hochqualifizierte Mitarbeiter bereit, um ein optimales Behandlungsergebnis zu erzielen und damit die Heilungsraten und Patientinnenzufriedenheit zu erhöhen. Damit wir unsere Ziele auch erreichen können, findet eine enge Kooperation mit den niedergelassenen Kollegen, dem Krebszentrum München und eine laufende Weiterbildung unserer Mitarbeiter statt.

Interdisziplinäre Tumorkonferenz
Spezialisten der entsprechenden Fachgebiete - Gynäkologen, Onkologen, Radiologen, Nuklearmediziner, Pathologen, Strahlentherapeuten, Psycho-Onkologen sowie Palliativmediziner - treffen sich dreimal wöchentlich zur Tumorkonferenz, weitere Fachgebiete werden bei Bedarf hinzugezogen. Für jede Patientin wird ein individuelles, auf die jeweilige Situation abgestimmtes Behandlungskonzept erarbeitet und anschließend mit den Patientinnen besprochen. In die Behandlung fließen moderne und innovative Therapien sowie neueste wissenschaftliche Erkenntnisse mit ein. Unser Bestreben ist, unseren Patientinnen die bestmögliche Therapie unter Berücksichtigung der persönlichen Lebenssituation zu ermöglichen. Selbstverständlich haben die einweisenden Kollegen die Möglichkeit, an den Tumorkonferenzen teilzunehmen.

Behandlungsmöglichkeiten

Die moderne Behandlung von Krebserkrankungen basiert meist auf mehreren Säulen. So führen wir state-of-the-art Operationsmethoden durch und vermehrt kommen minimal-invasive Operationstechniken in der Tumorchirurgie zum Einsatz. Falls wir eine medikamentöse Tumortherapie empfehlen, erklären wir in einem persönlichen Gespräch - auf Wunsch auch mit dem Partner oder weiteren Angehörigen - den Ablauf der Therapie und händigen einen individuellen Behandlungsplan aus. Es ist uns ein großes Anliegen, dass unsere Patientinnen über Wirkungen und Nebenwirkungen der Medikamente genauestens informiert sind. Neben Zytostatika (Chemotherapie) setzen wir auch endokrine und immunmodulierende Antikörpertherapien sowie neue „biologicals“ ein für bestmögliche Behandlungserfolge. Während der Behandlungszeit werden unsere Patientinnen von spezialisierten Ärzten und Fachpflegekräften für Onkologie betreut, die auch über Begleittherapien (z.B. Misteltherapie) aufklären.

Im Rahmen von klinischen Studien setzen wir innovative Medikamente und Therapiekonzepte ein. Falls die Möglichkeit für eine Studienteilnahme in Betracht kommt, werden wir hierüber ebenfalls informieren. Die Strahlentherapie nimmt in der Behandlung von Krebserkrankungen eine wichtige Rolle ein, deshalb wirken die Strahlentherapeuten bereits in der Tumorkonferenz beim Erstellen des Therapieplanes mit.

Weitere Informationen unter PsychoOnkologische Beratung und Palliativmedizinische Ambulanz.

Ferner verweisen wir auf folgende Internetseiten:
Deutsche Krebsgesellschaft 
Deutsche Krebshilfe 
Krebsinformationsdienst des deutschen Krebsforschungszentrum
Nationales Centrum für Tumorerkrankungen  
Arbeitsgemeinschaft für gynäkologische Onkologie

Seitenanfang