Kinder- & Jugendmedizin - Ambulante Nothilfe

In der ambulanten Nothilfe des Klinikums ist auch eine Nothilfe speziell für Kinder- und Jugendliche integriert. Diese stellt die Betreuung erkrankter Kinder - vom Neugeborenen bis zum 18-jährigen - an 7 Tagen in der Woche rund um die Uhr sicher. Speziell ausgebildete Kinder- und Jugendärzte der Fachabteilung Kinder- & Jugendmedizin versorgen hier unsere jungen Patienten.

Die ambulante Nothilfe verfügt über einen speziell für die Kinderversorgung eingerichteten Untersuchungsraum, dessen Ausstattung ganz auf die Versorgung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen ausgerichtet ist. Alle zur Basis-Diagnostik notwendigen apparativen Ausstattungen wie Labor, Sonographie, Röntgen und Computertomographie können zu jeder Zeit eingesetzt werden, in den Regel-Dienstzeiten steht auch die Kernspin-Tomographie zur Erweiterung der diagnostischen Maßnahmen zur Verfügung.

Zur Untersuchung und Behandlung infektiös erkrankter Kinder wurde eine „Infektions-Aufnahme“ eingerichtet, die eine Versorgung abseits der Wartezone anderer Patienten ermöglicht. Damit ist der Schutz der wartenden Patienten vor Infektionen gewährleistet.

Durch die räumliche und personelle Anbindung der Kinder-Nothilfe an die Nothilfe des Klinikums ist auch die Versorgung schwer oder lebensbedrohlich kranker Kinder auf höchstem Niveau sichergestellt. Ein Schockraum steht zur Verfügung, der zur Versorgung auch kleiner Kinder ausgestattet ist und alle therapeutischen Maßnahmen bis hin zur Kinder-Narkose ermöglicht. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen unseres Akut-Klinikums erlaubt so eine schnelle und koordinierte Versorgung aller wichtigen im Kindesalter auftretenden Krankheitsbilder.

Bei Vergiftungen und speziellen Infektionskrankheiten wird in der Nothilfe ein gesondertes Medikamenten-Depot vorgehalten, um rund um die Uhr auch überregional schnelle und gezielte medikamentöse Hilfe bieten zu können.

Seitenanfang