Klinische Partner - Deutsches Zentrum für Kinder- & Jugendrheumatologie

Das Deutsche Zentrum für Kinder- & Jugendrheumatologie Garmisch-Partenkirchen besteht seit fast 60 Jahren und ist  europaweit eine der größten Spezialkliniken für Kinder und Jugendrheumatologie. Die Behandlung findet auf Basis des „Garmischer Thearpiekonzeptes“ statt: medizinische, pflegerische, physio- & ergotherapeutische sowie sozial–psychologische Aspekte werden in die Behandlung mit einbezogen.

Entzündlich-rheumatische Erkrankungen bei Kindern unterscheiden sich deutlich von denen im Erwachsenenalter. Je früher sie diagnostiziert werden, desto besser sind sie therapierbar.

Das frühkindliche Rheuma ist eine chronische Erkrankung, die nicht nur als chronische Gelenksentzündung (Juvenile idiopatische Arthritis) sondern auch als Bindegewebserkrankungen (Kollagenosen) und Gefäßentzündungen (Vaskulitiden) vorkommt. Die Erkrankung erfordert über Jahre eine regelmäßige Betreuung. Daher bieten wir neben der stationären Behandlung auch Unterstützung beim Aufbau eines patientenorientierten Behandlungsnetzwerks an.

Im Deutschen Zentrum für Kinder- & Jugendrheumatologie werden darüber hinaus chronische Schmerzerkrankungen im Kindes- und Jugendalter behandelt. Auf der Station für Schmerztherapie werden den jungen Patienten von einem interdisziplinären Team moderne Strategien zur Schmerzbewältigung vermittelt. Das Ziel ist es, die Schmerzen einzudämmen, das Selbstbewusstsein zu stärken, die soziale Integration zu fördern und die Patienten fit für den Alltag zu machen.

Sozialpädiatrisches Zentrum | Unser Sozialpädiatrisches Zentrum ist eine interdisziplinär arbeitende Einrichtung zur ambulanten Versorgung von Kindern und Jugendlichen, die von Entwicklungsstörungen und chronischen Krankheiten bedroht oder betroffen sind.

Deutsches Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie
Gehfeldstraße 24
82467 Garmisch-Partenkirchen
Tel. +49 (0)8821 701-0
Fax +49 (0)8821-73 916
Email 
www.rheuma-kinderklinik.de