Fachabteilung Pathologie

Die Fachabteilung für Pathologie leistet mit ihren Untersuchungen entscheidende diagnostische Arbeit für alle Fachabteilungen am Klinikum Garmisch-Partenkirchen und für die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau. Sie berät und unterstützt die behandelnden Ärzte bei der Erkennung von Krankheiten, Planung und Festlegung von Therapien sowie Kontrolle der therapeutischen Maßnahmen.

Unser pathologisches Labor befindet sich apparativ-technisch auf dem modernsten Stand. Es werden feingewebliche Untersuchungen von operativ entferntem Gewebe oder entnommene Gewebsproben zur Diagnosesicherung untersucht. 

Das Spektrum reicht von der histologischen Diagnostik an Biopsien (das sind z.B. kleine Gewebsproben aus der Brust, der Speiseröhre, von Magen- und Darmspiegelungen oder aus Leber und Prostata) bis hin zu Proben von größeren Organen (wie z.B. Schilddrüse, Magen, Gallenblase, Darm, Niere, Gebärmutter, Eierstöcke, Prostata oder Knochengewebe aus Hüft- und Kniegelenken).

Ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit sind die sogenannten Schnellschnitte. Bereits während einer laufenden Operation wird den Pathologen entnommenes Gewebe zur Begutachtung und Analyse übergeben. Das Befundergebnis der angefertigten Gefrierschnitte wird innerhalb kürzester Zeit dem Operationsteam mitgeteilt, so dass über den weiteren Verlauf der Operation unter anderem auf der Basis des pathologischen Befundes entschieden werden kann. Der Schnellschnitt wird hauptsächlich in der Tumordiagnostik zur Bestimmung von gutartigen bzw. bösartigen Befunden angewandt.

Ein weiteres Aufgabenfeld sind die zytologischen Untersuchungen. Hierbei werden Körperflüssigkeiten untersucht z.B. von Ergüssen in den Brusthöhlen, in der Bauchhöhle oder in den Gelenken. Sie helfen bei der Klärung der Ursachen dieser Ergüsse, vor allem zum Ausschluss bösartiger Geschwulstzellen. Die zytologischen Untersuchungen zur Krebsvorsorge sind wichtiger Bestandteil der Präventivdiagnostik.

Es werden auch klinische Obduktionen (Sektionen) vorgenommen, um unbekannte Krankheiten, Grund- und Folgeerkrankung oder die jeweilige Todesursache festzustellen. Klinische Obduktionen sind ein wichtiger Bestandteil der Qualitätssicherung in der Medizin.

Hier stellen die Leitenden Ärzte Dr. Udo Richter und Johannes Stahl die Fachabteilung Pathologie persönlich vor.

Seitenanfang