Minimal-invasive Schmerztherapie von Rückenschmerzen

Dies ist eine schonende und punktgenaue CT- gesteuerte Therapie von Rückenbeschwerden durch gezielte Gabe von örtlich wirksamem Cortison oder örtlichen Betäubungsmitteln (Lokalanästhetika). Die CT-gezielte Therapie wird in Niedrigdosis-Technik durchgeführt und kommt mit geringen Mengen an Wirkstoffen aus.

Die minimal-invasive Schmerztherapie wird vor allem angewendet bei: 

  • Wurzelblockaden (periradikuläre Infiltration d.h. „um die Nervenwurzel herum“) 
  • Facettenblockaden (Blockade der kleinen Wirbelgelenke) 
  • Blockaden der Iliosacralgelenke (Kreuz-Darmbein-Gelenk)

Mit allen CT-gesteuerten Interventionen nehmen wir an der externen Qualitätssicherung der Deutschen Gesellschaft für Interventionelle Radiologie und minimal-invasive Therapie (DeGIR) teil.