Zentrum Innere Medizin - Tagesklinik

Die Tagesklinik im Klinikum Garmisch-Partenkirchen ist der erste Anlaufpunkt für unsere Patienten und eine wichtige Schaltstelle in dem Versorgungskonzept unserer Abteilung. Sie dient zum einen der Versorgung ambulanter Patienten z.B. vor und nach Untersuchungen in der Endoskopie oder im Herzkatheterlabor, zum anderen ist dies die Aufnahmestation für Patienten mit stationärer Einweisung. Die ambulanten Patienten werden bis zur Entlassung betreut, die stationären Fälle werden nach der Untersuchung und Abschluss der Eingangsdiagnostik je nach Behandlungsschwerpunkt auf die Stationen des Zentrums Innere Medizin verlegt. Auch die erste Behandlung von internistischen Notfallpatienten wird in der Tagesklinik durchgeführt.

Die Tagesklinik verfügt über sechs modern ausgestattete Zimmer mit je zwei Bettplätzen und zwei separate Untersuchungszimmer, für Notfälle stehen Überwachungsplätze mit zentraler Monitorüberwachung zur Verfügung. Für die schnelle und gezielte Behandlung der Patienten steht dem Team der Tagesklinik das gesamte Spektrum diagnostischer und therapeutischer Möglichkeiten der Abteilung offen, wichtig ist die zentrale Lage in direkter Nachbarschaft zu den Funktionseinheiten Herzkatheterlabor, Endoskopie, Sonographie, Echokardiographie und pulmonologische Funktion.