Spezialambulanz für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Ein weiterer Schwerpunkt des Medizinischen Versorgungszentrums am Klinikum Garmisch-Partenkirchen ist die gezielte Behandlung von Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Auf Zuweisung der behandelnden Hausärzte ist mit hochmodernen Geräten die komplette Diagnostik schwerwiegender Störungen der Durchblutung oder komplexer Erkrankungen des Herzens möglich. Auf der Grundlage der dabei erhobenen Befunde ist eine entsprechende Anpassung der Behandlung zur Verbesserung, insbesondere der Belastbarkeit und der Funktion möglich.

Für Patienten, die aufgrund einer Herzerkrankung, einer Thrombose oder einer Lungenembolie auf die Einnahme von Marcumar angewiesen sind, werden regelmäßig Schulungen zur Selbstbestimmung des Quick-Wertes durchgeführt. Ein entsprechendes Gerät kann nach Durchführung dieser Schulungsmaßnahme verordnet werden, so dass die Bestimmung des Quick-Wertes in Eigenregie durch die Patienten vorgenommen werden kann, was eine größere Sicherheit im Umgang mit diesem Medikament bedeutet.

Selbstverständlich werden Patienten mit koronarer Herzerkrankung in das Disease-Management-Programm der Krankenkassen eingeschrieben, sofern dies gewünscht ist.