Service & Wissenswertes

Allgemeine Vertragsbedingungen | Unsere Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) regeln die Rechtsbeziehung zwischen dem Krankenhaus und dem Patienten. Die AVBs sind hier veröffentlicht.

Bibliothek | Die Patientenbibliothek wird vom Zonta-Club Garmisch-Partenkirchen ehrenamtlich betreut. Die Damen bringen jeweils am Mittwochnachmittag eine Bücherauswahl auf die einzelnen Stationen.

Blumen | Gerne können Sie bei Ihrem Patientenbesuch Schnittblumen mitbringen. Topfpflanzen sind jedoch aus hygienischen Gründen in Krankenhäusern generell nicht zulässig.

Bus | Wenige Meter vom Haupteingang entfernt befindet sich eine Bushaltestelle. Die Buslinien 1 und 2 fahren in regelmäßigen Abständen vom Bahnhof Garmisch-Partenkirchen zum Klinikum und zurück. Hier geht es zum aktuellen Fahrplan

Dolmetscherservice | Alle Patienten - unabhängig von ihrer Nationalität - sind bei uns im Klinikum herzlich willkommen. Viele unserer Mitarbeiter haben sich bereit erklärt, mit einem entsprechenden Dolmetscherservice hilfreich zur Seite zu stehen. Wir wollen damit sicherstellen, dass sich auch unsere ausländischen Patienten gut behandelt und verstanden fühlen.

Der Dolmetscherservice wird für folgende Sprachen angeboten:
Englisch | Spanisch | Französisch | Griechisch | Holländisch | Indonesisch | Italienisch | Kroatisch | Marokkanisch | Norwegisch | Polnisch | Portugiesisch | Rumänisch | Russisch | Slowakisch | Tschechisch | Türkisch | Ungarisch

Ehrenamtlicher Krankenbesuch | Wenn Ihre Angehörigen und Bekannten gerade keine Zeit haben und Sie sich Besuch wünschen, sagen Sie es dem Pflegepersonal. Sie werden dann von Menschen besucht, die das ehrenamtlich und gerne tun und auch schon mal eine kleine Besorgung für Sie erledigen. Übrigens ist der Schutz Ihrer Privatsphäre im Klinikum dadurch nicht gefährdet, denn die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Krankenbesuchsdienstes unterliegen, wie alle Mitarbeiter unseres Klinikums, der im Rahmen ihrer Tätigkeit bekannt gewordenen persönlichen Angelegenheiten der Schweigepflicht.

Essen | Auch gutes Essen trägt zum Wohlbefinden bei. Unser Küchenteam bereitet Ihnen täglich frisch abwechslungsreiche und schmackhafte Gerichte zu.
Über unser Angebot und die Wahlmöglichkeiten informieren Sie der wöchentliche Speiseplan sowie unsere Servicemitarbeiter, die Sie auch gerne persönlich beraten. Die Zubereitung erfolgt nach den neuesten ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen. Die Speisepläne liegen in jedem Patientenzimmer bereit. Jeweils am Vortag, bei neu aufgenommenen Patienten am Aufnahmetag, wird Ihre Essensbestellung aufgenommen.

Hat Ihnen der Arzt Schonkost oder eine spezielle Diät verordnet, dann ist auch dies ein Teil Ihrer Behandlung. Im Interesse Ihrer Gesundheit und zur Sicherung des Behandlungserfolges sollten Sie die Anweisungen gewissenhaft befolgen.  

Ihr Frühstück können Sie sich täglich individuell zusammenstellen. In der Geburtshilfe wird ein umfangreiches Frühstücksbuffet angeboten. Beim Mittag- und Abendessen können Sie täglich zwischen drei verschiedenen Verpflegungsarten wählen

  • Vollkost
  • leichte Vollkost
  • fleischlose Kost

sofern Sie nicht aus medizinischen Gründen eine Diät einhalten sollen. Daneben bieten wir Ihnen Salatteller, Suppen, Obst sowie weitere Speisen zur Auswahl an.

Trinkwasser bieten wir aus unserer eigenen Tafelwasseraufbereitungsanlage an - je nach Wunsch mit oder ohne Kohlensäure; dies ist auf jeder Station kostenfrei erhältlich.

Fernseher | Mit dem fest installierten Fernsehgerät in Ihrem Zimmer können Sie sämtliche Programme des Kabelfernsehens (einschließlich Sky) für 3,50 Euro pro Tag empfangen. Die folgenden Informationskanäle sind kostenlos.

  • Kanal 1: Patienteninformationsfilm über das Klinikum
  • Kanal 2: Nachrichten und Liveübertragung der Gottesdienste.   

Bedenken Sie bitte, dass für manche Mitpatienten das Fernsehen als störend empfunden wird. Sie können gerne Ihren privaten Kopfhörer benutzen (bitte denken Sie dabei an ein langes Kabel und einen kleinen Klinkenstecker) oder im Minimarkt des Klinikums einen entsprechenden Kopfhörer erwerben.

Friseur | Der Friseursalon von Frau Eva Hien befindet sich direkt neben dem Minimarkt im Erdgeschoss.

Öffnungszeiten Friseur
dienstags - freitags 8.00 bis 15.00 Uhr
Termine nach telefonischer Vereinbarung
Tel. +49 (0)8821 77-10 93

Geld & Wertsachen| In Ihrem eigenen Interesse möchten wir Sie bitten, größere Geldbeträge und Wertsachen zu Hause zu lassen oder diese Ihren Angehörigen wieder mitzugeben. In Ausnahmefällen können Geld und Wertsachen auch in der Kasse gegen Quittung unentgeltlich aufbewahrt werden. Das Klinikum haftet nur für Geld und Wertsachen, die Sie gegen Quittung hinterlegt haben.

Wenn Sie im Klinikum darauf verzichten, Schmuck zu tragen, erleichtern Sie die Pflege und Behandlung erheblich. Sämtliche Zahlungen können Sie bei der Kasse mit Ihrer EC-Karte und PIN-Nummer oder Ihrer Kreditkarte (Mastercard, Visa, American Express) mit Unterschrift begleichen.

Gepäck | Unser ehrenamtlicher Lotsendienst ist Ihnen gerne beim Transport Ihres Gepäcks auf Ihr Patientenzimmer behilflich.   

Hausordnung | Ordnung, Ruhe und Rücksichtnahme sind wertvolle Helfer bei der Behandlung unserer Patienten und sind Grundsätze unseres Klinikums. Hausordnung zum Herunterladen

Hubschrauberlandeplatz | Hubschrauber, die auf unserem Hubschrauberlandeplatz starten bzw. landen, können Lärm verursachen – jeder dieser Flüge kann jedoch Menschenleben retten. Wir bitten Sie deshalb um Verständnis für die mögliche Ruhestörung.

Internetzugang | Auf vielen Stationen des Klinikums können Sie als Patient mit Ihrem eigenen Laptop über einen WLAN Anschluss auf das Internet zugreifen. Am Empfang halten wir für Sie ein Informationsblatt mit allen notwendigen Angaben bereit.

Kapelle | Im Patientengarten unseres Klinikums befindet sich eine Kapelle; sie ist täglich von 5.30 - 21.00 Uhr für eine persönliche Andacht oder Besinnung für unsere Patienten und Besucher geöffnet.

Kiosk | Unser Kiosk befindet sich auf der Ebene 0. Hier finden Sie ein reichhaltiges Angebot an kleinen Speisen, diversen Kuchen, Eis, sowie heißen und kalten Getränken.

Öffnungszeiten:
montags bis freitags 7.00 - 18.00 Uhr
samstags, sonntags, feiertags 10.00 – 18.00 Uhr

Lotsendienst | Eine Reihe von ehrenamtlichen Helfern stehen allen Patienten und Besuchern im Bedarfsfall hilfreich zur Seite. Nach Erledigung der Aufnahmeformalitäten begleitet unser Lotsendienst Sie gerne auf die jeweilige Station oder in die ambulanten Behandlungsbereiche. Sie helfen unseren Patienten beim Transport ihres Gepäcks auf das Patientenzimmer und sind bei der Orientierung während des Klinikums-Aufenthaltes behilflich. Der Lotsendienst ist montags bis freitags in der Zeit von 8.00 - 12.00 Uhr im Eingangsbereich des Klinikums erreichbar.

Nachtruhe | Die Nachtruhe beginnt in unserem Klinikum um 21.00 Uhr, bitte stimmen Sie Ihre Besuchszeiten darauf ab.

Nikotin und Alkohol | Rauchen und Alkohol sind gesundheitsschädlich und stören den Heilungsprozess. Gerade während eines Krankenhausaufenthaltes sollten Patienten ihren Körper nicht noch mehr zumuten und während des Aufenthaltes auf Nikotin und Alkohol verzichten! Auch Besucher dürfen keinen hochprozentigen Alkohol mitbringen. Patienten, die unter Alkoholeinfluss die Ruhe und Ordnung in unserem Klinikum stören, müssen damit rechnen, dass sie aus dem Klinikum verwiesen werden. Bitte weisen Sie Ihre Besucher darauf hin, dass im Patientenzimmer weder geraucht noch Alkohol getrunken werden darf. Raucher bitten wir, nur die speziell ausgewiesenen Raucherzonen außerhalb des Gebäudes zu nutzen.

Parkplätze | Wegen der beschränkten Parkmöglichkeiten im Klinikumsbereich bitten wir Sie, Ihr Auto zu Hause zu lassen und möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Der Parkbereich direkt vor dem Haupteingang ist eine Kurzparkzone (3 Stunden mit Parkscheibe), die restlichen Bereiche – außer der gekennzeichneten Parkzone für unser Personal - können für die Dauer des Krankenhausaufenthalts unentgeltlich genutzt werden. Für Fahrzeuge, die im Klinikbereich abgestellt sind, übernimmt das Klinikum grundsätzlich keine Haftung.

Patientenfürsprecher | Sollten Sie Wünsche, Anregungen oder Kritik loswerden wollen, können Sie sich an unseren Patientenfürsprecher Leo Mosses wenden. Tel. +49 (0)8821 77-1098 oder patientenfuersprecher@klinikum-gap.de

Patientengarten | Schön, wenn Sie sich schon wieder im Freien aufhalten können! Sofern es Ihr Arzt erlaubt, genießen Sie den schönen Patientengarten unseres Klinikums mit ausreichenden Sitzmöglichkeiten. Aber bitte denken Sie daran, zur Visite, zu Behandlungen und zu den Mahlzeiten in Ihrem Zimmer zu sein. Bitte informieren Sie die zuständige Pflegekraft über Ihren Ausflug. Übrigens: Unser Patientengarten wird von einem Gärtner und Langzeitpatienten liebevoll betreut.

Parkplätze für Behinderte | Sie befinden sich im Bereich der ausgeschilderten Nothilfe und auf dem öffentlichen Parkplatz P1.

Parkplätze für werdende Eltern | Falls es Ihr Nachwuchs besonders eilig hat, halten wir für werdende Eltern einen gesondert markierten "Storchenparkplatz" für 2 Stunden frei.

Patientenbefragung & Feedback | Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig! Ihre Ideen, Anregungen und auch Beschwerden sind eine wertvolle Grundlage, um unsere Dienstleistung Ihren Bedürfnissen entsprechend anzupassen. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie während Ihres Aufenthaltes ein paar Minuten für das Ausfüllen des "Anregungsformulars" verwenden könnten, welches Sie auf Ihrer Station - direkt neben dem "Lob und Kummer"-Kasten - finden.

Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, Anregungen, Wünsche oder Beschwerden persönlich mit uns zu besprechen:

  • Wenden Sie sich bitte an die Sie betreuende Pflegekraft, wenn es sich um allgemeine Fragen (z.B. Untersuchungstermine oder Pflegemaßnahmen) handelt.
  • Haben Sie Fragen zur Behandlung, sprechen Sie bitte Ihren Stationsarzt, den zuständigen Oberarzt oder den Chefarzt an.
  • Wenn Sie der Krankenhausleitung direkt etwas mitteilen möchten, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter des Beschwerdemanagements, die Sie unter Tel. +49 (0)8821 77-77 11 erreichen.

Post | Ankommende Briefe und Postsendungen werden Ihnen täglich durch das Servicepersonal auf Ihr Patientenzimmer zugestellt. Ihre Anschrift bei uns im Klinikum lautet:

Klinikum Garmisch-Partenkirchen
Frau/Herr......
Station.... Zimmer....
Auenstraße 6
82467 Garmisch-Partenkirchen

Falls Sie jemandem schreiben möchten, können Sie die Post beim Servicepersonal oder am Empfang abgeben oder direkt in den Briefkasten im Bereich des Haupteingangs einwerfen. Briefmarken erhalten Sie im Minimarkt.

Radio | Die Bedienungskombination an Ihrem Bett mit Leseleuchte und zentralem Rufsystem enthält auch einen Anschluss zu mehreren Rundfunkprogrammen. Diese Einrichtung ermöglicht Ihnen, im Bett Musik, Nachrichten und Unterhaltungssendungen zu hören. Auf einigen Stationen können die Radioprogramme nur mit Kopfhörer gehört werden. Diese können Sie im Minimarkt des Klinikums erwerben. Selbstverständlich können Sie auch Ihren privaten Kopfhörer (kleiner Klinkenstecker) verwenden. Persönliche Radios, I-Pods, CD-Player etc. sind aus Rücksicht auf die Mitpatienten bitte nur mit eigenem Kopfhörer zu benutzen. Achten Sie bitte auch bei Verwendung mit Kopfhörern auf einen möglichst leisen Betrieb. Eine Haftung für private Geräte kann vom Klinikum nicht übernommen werden.

Rollstühle | Wenn Sie auf einen Rollstuhl angewiesen sind, stellen wir Ihnen diesen leihweise für Ihren Aufenthalt im Klinikum zur Verfügung. Wenden Sie sich hierzu bitte an die Mitarbeiter der Station.

Sanierung/Modernisierung | Wir modernisieren derzeit unser Klinikum in mehreren Bauphasen. Um die Beeinträchtigung für unsere Patienten so gering wie möglich zu halten, haben wir eine Vielzahl von Maßnahmen ergriffen. Dennoch lassen sich Unannehmlichkeiten während des Baubetriebes leider nicht immer vermeiden. Wir hoffen auf Ihr Verständnis bei möglichen Beeinträchtigungen oder Lärmbelästigungen.  

Seelsorge | Unsere Patienten werden, sofern dies gewünscht wird, von der katholischen oder evangelischen Kirche seelsorgerisch betreut. Die Klinikseelsorgerinnen und -seelsorger besuchen Sie turnusmäßig oder auf Ihren persönlichen Wunsch. Wenn Sie einer anderen Glaubensgemeinschaft angehören, sind wir gerne bereit, einen Besuch des Seelsorgers Ihrer Kirche oder Gemeinschaft zu vermitteln. Die Hauskapelle befindet sich auf der Ebene 0. Auf allen Stationen werden für bettlägerige Patienten die Gottesdienste aus der Kapelle über das hauseigene Radio übertragen. Einen Aushang über Andachts- und Gottesdienstzeiten finden Sie auf der Infotafel der Station.

Sicherheit | Sie befinden sich in einer für Sie ungewohnten Umgebung. Aus diesem Grund – und eventuell auch wegen Ihrer Erkrankung – gibt es für Sie ein größeres Risiko zu stürzen als in Ihrer gewohnten Umgebung zu Hause.

Zu Ihrer Sicherheit bitten wir Sie, folgende Hinweise zu beachten:

  • tragen Sie - auch bei kurzen Wegen - geeignete Schuhe (rutschfeste Sohle, Fersenhalt, richtige Schuhgröße)
  • tragen Sie beim Gehen Ihre Brille, wenn Sie eine Sehbeeinträchtigung haben
  • wenn Sie gangunsicher sind, verlassen Sie das Bett bitte nur in Begleitung, insbesondere nach der Einnahme von starken Schmerz- oder Beruhigungsmitteln
  • nutzen Sie die „Klingel“, damit wir Ihnen beim Aufstehen und Gehen helfen können, wenn Sie unsicher sind
  • schalten Sie nachts das Licht an, wenn Sie das Bett verlassen
  • stehen Sie das erste Mal nach einer Operation nicht alleine auf
  • sorgen auch Sie mit dafür, dass es keine Stolperquellen in Ihrem Zimmer gibt
  • lassen Sie sich den korrekten Umgang mit Gehhilfen auch mehrmals erklären, wenn Sie sich nicht sicher sind
  • nutzen Sie die Haltegriffe im Bad, auf dem Flur und in den Treppenhäusern

Sozialdienst | Die Mitarbeiter des Sozialdienstes beraten Sie und Ihre Angehörigen bei Fragen, die sich rund um Ihre Erkrankung ergeben, so zum Beispiel zur Sozialversicherung, zur Rente oder zur persönlichen Situation. Den Kontakt zum Sozialdienst stellt die Sie betreuende Pflegekraft gerne für Sie her.

Taxi | Vor dem Haupteingang unseres Klinikums befindet sich ein Taxistand, der von montags bis freitags dauerhaft besetzt ist. Außerhalb dieser Zeiten werden Ihnen die Mitarbeiter am Empfang gerne ein Taxi bestellen.

Telefon | Bereits bei der Aufnahme, aber auch später am Empfang, können Sie eine Chipkarte im Wert von 10, 20 oder 30 Euro erwerben. Davon werden 5 Euro als Pfand erhoben und bei Rückgabe der Karte erstattet. Für die Bereitstellung des Telefons berechnen wir 1 Euro pro Tag, die Gebühreneinheit beträgt 10 Cent.

Tiere | Das Mitbringen von Tieren ist aus hygienischen Gründen grundsätzlich nicht erlaubt. 

Seitenanfang