Info COVID-19

Zutritt ins Klinikum nur mit FFP2-Maske!

Besuche

Sehr geehrte Besucherin,
sehr geehrter Besucher,

aufgrund der aktuellen Corona-Lage sehen wir uns gezwungen, ab Samstag, 20. November 2021 keine Besucher mehr zuzulassen.

Es gelten folgende Ausnahmen von den Besuchsregelungen:

  • Väter oder Begleitperson zur Geburt
  • ein Elternteil erkrankter Kinder
  • Angehörige von Palliativ- und sterbenden Patienten

Auch in diesen Ausnahmefällen ist die Einhaltung der Schutz- und Hygienemaßnahmen Voraussetzung:

  • Der Zugang erfolgt mit Mund-Nasen-Schutz - FFP2 Maskenpflicht - über den Haupteingang.
  • Besucher benutzen ausschließlich den Aufzug/Treppenhaus A (Nähe Eingangsbereich).
  • Eine Händedesinfektion ist am Eingang des Klinikums sowie nochmals vor Betreten der Station erforderlich.
  • Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske sowohl für Besucher als auch Patient.
  • Bitte halten Sie den Sicherheitsabstand von mind. 1,5 m ein.

Besten Dank für Ihr Verständnis.

20.11.2021

Elektive Operationen

Elektive Operationen werden ausgesetzt

Die Regierung von Oberbayern hat das Klinikum Garmisch-Partenkirchen (gemeinsam mit anderen Kliniken im ZRF Oberland) zum COVID-19-Schwerpunktkrankenhaus benannt.

Das bedeutet, dass sämtliche unter medizinischen Aspekten aufschiebbaren stationären Behandlungen und ambulante Operationen zu unterlassen sind. Damit soll in der kritischen Belegungssituation der Kliniken vor Ort und überregional, die Versorgung von Covid-19-Patienten sowie von Notfällen sichergestellt werden. Patienten und Patientinnen, die bereits für einen Klinikaufenthalt geplant und von dieser Regelung betroffen sind, werden vom Klinikum informiert.

Das Klinikum Garmisch-Partenkirchen wird die für die Bewältigung der andauernden Krise notwendigen Entscheidungen verantwortungsvoll und mit Augenmaß treffen und bedankt sich bei der Landkreisbevölkerung für das Verständnis.

Unabhängig davon ist unser Haus weiterhin für ALLE Notfallpatienten verfügbar.

18.11.2021

Sprechstunden/Ambulanzen

Sehr geehrte Patientinnen,
sehr geehrte Patienten,

die ambulanten Sprechstunden in unseren Fachabteilungen finden momentan nur in dringlichen Fällen statt. Zugang ins Klinikum nur mit einem negativen Antigen-Schnelltest (24 h gültig) möglich. Dies gilt für alle ambulanten Patienten (auch für geimpfte und genesene Personen).

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aufgrund des Besucherstopps auch keine Begleitpersonen einlassen werden.

18.11.2021

Info für Schwangere

Liebe Patientinnen,
liebe werdende Eltern,

besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen.

Wir wissen, wie wichtig das gemeinsame Erleben der Geburt Ihres Kindes ist. Daher kann Ihr gesunder Partner oder Begleitperson auch in Zeiten der Coronavirus-Krise bei der Geburt mit dabei sein.

Sie werden auch weiterhin bei uns sicher entbinden können. Unser Entbindungsteam, bestehend aus Hebammen, Gynäkologen, Kinderärzten, Anästhesisten und OP-Personal sind rund um die Uhr für Sie da.

Bei der Erstvorstellung zur Geburt und bei ambulanten Kontrollen erhält auch nur die Mutter einen Zugang ins Klinikum.

Trotz aller pandemiebedingten Einschränkungen wollen wir Ihnen eine sichere Geburt im familiären Umfeld ermöglichen. Für die Geburtshilfe gelten daher folgende, abweichende Besuchsregelungen:

Begleitung zur Geburt:

3G-Regelung, Test erfolgt bei Kreißsaalaufnahme im Klinikum

Besuche nach der Entbindung im Mutter-Kind-Zentrum (2G+ Regelung):

  • Geimpft/Genesen + Test (PCR- oder bestätigter Antigen-Schnelltest von Extern mitbringen)
  • feste Besuchszeiten, 1 Std pro Tag zwischen 14:00 Uhr und 18:00 Uhr
  • Maskenpflicht auch im Zimmer (bei Mehrbettbelegung)
  • nur 1 Besucher im Zimmer (bei Mehrbettbelegung)
  • Zimmer während dem Besuch nicht verlassen
  • An- und Abmeldung auf der Station
  • Familienzimmer nur bei freier Kapazität , Begleitväter dürfen das Zimmer nicht verlassen

OP-Begleitung bei geplanten Kaiserschnitten nur 2G mit und zusätzlichem PCR-Test.

Gültigkeit der Tests: Antigen-Schnelltest 24 Std. , PCR-Test 48 Std.

Wir bitten um Ihr Verständnis.
Herzlichen Dank!

Ihr Entbindungs-Team
10.12.2021

Maßnahmen und Empfehlungen aufgrund des Coronavirus

Das Klinikum Garmisch-Partenkirchen hat sich auf die aktuelle Corona-Lage eingestellt.

Wir haben umfängliche Kapazitäten für die Betreuung schwer erkrankter Corona Patienten geschaffen.

Unabhängig davon ist unser Haus weiterhin für ALLE Patienten verfügbar.

Zum Schutz von Patienten, Angehörigen, Mitarbeitern und der Bevölkerung im Landkreis haben wir eine Besuchsbeschränkung (siehe oben) veranlasst und jegliche Publikumsveranstaltungen abgesagt.

Der Krisenstab bewertet täglich die aktuelle Lage und leitet daraus entsprechende Maßnahmen ab.
Die Krankenhaushygiene ist in alle Prozesse eingebunden.

Zusätzlich befinden wir uns in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt, den Rettungsdiensten und anderen Gesundheitseinrichtungen im Landkreis.

Unser Handeln richtet sich strikt nach den Leitlinien und Hygienevorschriften des Robert-Koch-Instituts (RKI) sowie nach Anordnungen und Vorgaben der zuständigen Behörden auf Bundes- und Landesebene aus.

Wichtige Links:

Hotline zum Thema "Coronavirus"

Die Bayern Corona-Hotline der bayerischen Staatsregierung ist täglich von 8.00 bis 18.00 Uhr (auch an Sonn- und Feiertagen) unter der Telefonnummer 089 / 122 220 erreichbar. Sowohl Fragestellungen zu gesundheitlichen Themen, Ausgangsbeschränkungen, Kinderbetreuung und Schule als auch zu Soforthilfen und Unterstützung für Kleinunternehmen und Freiberufler könnten beantwortet werden.

Die Corona-Hotline des Gesundheitsamtes im Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist unter der Telefonnummer 08821 / 751-500 von Montag bis Freitag von 9.00 bis 16.00 Uhr sowie Samstag und an Sonn- und Feiertagen von 10.00 bis 16.00 Uhr für Fragen zum Coronavirus erreichbar. Vor allem bittet das Gesundheitsamt Personen, die in Kontakt mit bereits infizierten Personen standen, sich dringend zuerst zur Beratung an die geschaltete Hotline zu wenden.

Da es bei der Hotline zu Wartezeiten kommen kann, wird darum gebeten auch die E-Mail Adresse zu nutzen.