Ab Freitag, den 11.11.2022, öffnen wir wieder für Besucher

Aufgrund der sinkenden Fallzahlen heben wir gerne das Besuchsverbot wieder auf.

Öffnungszeiten für Besuche:
Standort Garmisch-Partenkichen: von 15 bis 18 Uhr
Standort Murnau: von 14 bis 18 Uhr 

Unabhängig vom Impfstatus müssen alle Besucher grundsätzlich symptomfrei sein und ein negatives Testergebnis vorweisen (PCR-Test nicht älter als 48 Stunden oder Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden). Nur ein Besucher je Patient am Tag für eine Stunde. 

Kostenlose Corona-Schnell-Tests werden vor dem Haupteingang des Klinikums Garmisch-Partenkirchen durchgeführt.

Öffnungszeiten: 

Mo-Fr  07.00 Uhr - 17.30 Uhr
Sa-So  13.30 Uhr - 17.30 Uhr

Hier finden Sie weitere Infos zu unseren Besuchsregelungen.

------------------------------------------------------

07.12.2022, 20 Uhr - HEIMAT TALK im Kleinen Theater Garmisch-Partenkirchen

Benefizveranstaltung zugunsten unserer Kinderintensivstation.
Informationen finden Sie hier.

 

Mangel­ernährung

Mangelernährung kommt häufiger vor als man denkt. Je nach Fachgebiet besteht bei bis zu 25-60% der neu aufgenommenen Patienten eine Mangelernährung. Es kann entweder Untergewicht oder eine ungewollte Gewichtabnahme (unabhängig vom Ausgangsgewicht) vorliegen. Ursachen dafür sind vielfältig und werden von uns abgeklärt. Problematisch ist dabei, dass Mangelernährung mit einer erhöhten Komplikations-, Infektions- und Sterblichkeitsrate einhergeht.

In unserer Klinik wird daher bei jedem Patienten bei Aufnahme nach dem Vorliegen einer Mangelernährung gesucht. Gibt es Anzeichen dafür oder liegt bereits eine vor, wird ein zielgerichtetes, individuelles Programm eingeleitet um den Patienten in seiner Ernährung zu unterstützen und den Mangel zu therapieren.

Publikationen

Ablauf Screening Mängelernährung
Ablauf:

1. Screening auf Mangelernährung:

2. Ernährungsberatung bei Bedarf:

3. Verlaufskontrollen und Weiterbetreuung im Zuge des stat. Aufenthaltes

4. Entlassung

Bei jedem Patienten wird bei Aufnahme mit Hilfe eines Fragebogens und des BMI nach Mangelernährung gesucht. Dies hilft uns bei der ersten Einschätzung des Ernährungszustandes.

Bei vorliegenden Hinweisen, wird ein persönliches Anamnesegespräch geführt. Angepasst an die Bedürfnisse des Patienten werden Kostformanpassungen, Therapien und Beratungen (Ernährungsmedizinisch fundierte Empfehlungen) durchgeführt.

Individuelle Maßnahmen werden überwacht und angepasst. Es ist bewiesen, dass dies zu einer Senkung der Komplikationen führt. Außerdem wird die Dauer eines Krankenhausaufenthaltes verkürzt und häufig eine Verbesserung der Lebensqualität erzielt.

Bei Bedarf gibt das Team eine Empfehlungen für die ernährungs-medizinische Weiterversorgung ab. Eine Weiterbehandlung wird bei Bedarf organisiert. Somit kann auch nach dem Krankenhausaufenthalt eine qualitativ hochwertige Ernährungstherapie sichergestellt werden.

Download als PDF

Rezepte für hochkalorische Shakes


Download als PDF


‹ Zurück zur Übersicht