Ab Freitag, den 11.11.2022, öffnen wir wieder für Besucher

Aufgrund der sinkenden Fallzahlen heben wir gerne das Besuchsverbot wieder auf.

Öffnungszeiten für Besuche:
Standort Garmisch-Partenkichen: von 15 bis 18 Uhr
Standort Murnau: von 14 bis 18 Uhr 

Unabhängig vom Impfstatus müssen alle Besucher grundsätzlich symptomfrei sein und ein negatives Testergebnis vorweisen (PCR-Test nicht älter als 48 Stunden oder Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden). Nur ein Besucher je Patient am Tag für eine Stunde. 

Kostenlose Corona-Schnell-Tests werden vor dem Haupteingang des Klinikums Garmisch-Partenkirchen durchgeführt.

Öffnungszeiten: 

Mo-Fr  07.00 Uhr - 17.30 Uhr
Sa-So  13.30 Uhr - 17.30 Uhr

Hier finden Sie weitere Infos zu unseren Besuchsregelungen.

------------------------------------------------------

07.12.2022, 20 Uhr - HEIMAT TALK im Kleinen Theater Garmisch-Partenkirchen

Benefizveranstaltung zugunsten unserer Kinderintensivstation.
Informationen finden Sie hier.

 

Nephrologie

Die Nephrologie ist die Fachdisziplin, die sich um die Nieren und deren Erkrankungen kümmert. Diese stehen auch häufig im Zusammenhang mit anderen Organen, wie Bluthochdruck, schweren Herz- oder Lebererkrankungen. Die Niere ist ein sehr empfindliches Organ und leidet häufig in Rahmen von anderen schweren Erkrankungen mit, wie Blutvergiftung, Sepsis, Herzinfarkt, Leberversagen usw..

Wir haben ein Team an erfahrenen und speziell geschulten Dialyse-Fachpflegekräften sowie den Oberärzten Dr. med. Marcel Töpfer und Dr. med. Michael Adamski.

Es besteht eine Kooperation mit der ortsansässigen Facharztpraxis:
Dialyse Murnau Garmisch Weilheim - Feriendialyse www.dialyse-murnau.de

Es besteht eine sehr enge Zusammenarbeit mit den anderen Fachabteilungen des Klinikums, insbesondere mit der Abteilung Gefäßchirurgie, Viszeralchirurgie und Urologie.

Leistungsspektrum

Diagnostik und Therapie von Patienten mit nephrologischen Erkrankungen
  • Behandlung des akuten Nierenversagens inkl. Mitbetreuung auf der Intermediate Care Station bzw. Intensivstation
  • Behandlung von Patienten mit allen Stadien der chronischen Niereninsuffizienz inkl. Indikationsstellung und Einleitung eines Nierenersatzverfahrens
  • Mitbetreuung der Folgeerkrankungen bei chronischer Niereninsuffizienz
  • Diagnostik und Therapie von nephrologischen Erkrankungen und nephrologische Mitbetreuung bei Systemerkrankungen
  • Stationäre Einleitung einer immunsuppressiven Therapie bei Nierenerkrankungen
  • Mitbetreuung von Patienten mit sekundären Hypertonieformen
  • Interdisziplinäre Mitbetreuung von Patienten mit kardiorenalem Syndrom und hepatorenalem Syndrom
  • Mitbetreuung bei Untersuchungen in Vorbereitung auf eine Nierentransplantation
  • Betreuung von nierentransplantierten Patienten im Rahmen eines stationären Aufenthaltes
Durchführung von Nierenersatzverfahren
  • Alle gängigen Dialyseverfahren zur Behandlung des akuten Nierenversagens oder der chronischen Niereninsuffizienz
    • Hämodialyse
    • Bauchfelldialyse (IPD, CAPD)
  • Behandlung von Komplikationen der Bauchfelldialyse (z.B. Peritonitis)
  • Schulung von Patienten bei Beginn einer Bauchfelldialysebehandlung
  • Behandlung von speziellen Vergiftungen

Für Notfälle steht ein 24-Stunden-Rufdienst bestehend aus einem Nephrologen und einer nephrologischen Fachpflegekraft bereit.

Diagnostik

Diagnostik in der Nephrologie
  • Urindiagnostik
  • Spezielle nephrologische Labordiagnostik (z.B. Antikörper)
  • Vorbereitung zur Anlage eines Dialysezugangs in Kooperation mit den Fachabteilungen Gefäßchirurgie bzw. der Viszeralchirurgie
  • Nierenbiopsie in Kooperation mit der Fachabteilung Urologie in Garmisch-Partenkirchen
  • Mitbetreuung bei Fragestellungen des nephrologischen Ultraschalls
  • Diagnostik von sekundären Hypertonieformen