Das Klinikum Garmisch-Partenkirchen ist für Besucher wieder geöffnet

Öffnungszeiten für Besuche:
Standort Garmisch-Partenkichen: von 15 bis 18 Uhr
Standort Murnau: von 14 bis 18 Uhr 

Unabhängig vom Impfstatus müssen alle Besucher grundsätzlich symptomfrei sein und ein negatives Testergebnis vorweisen (PCR-Test nicht älter als 48 Stunden oder Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden). 

Kostenlose Corona-Schnell-Tests vor dem Haupteingang des Klinikums Garmisch-Partenkirchen 
Öffnungszeiten: 

Mo-Fr  07.30 Uhr - 12.00 Uhr und 13.00 Uhr - 18.00 Uhr
Sa-So  14.00 Uhr - 18.00 Uhr

Hier finden Sie weitere Infos zu unseren Besuchsregelungen.

 

Engpass­syndrome

An Schulter- oder Kniegelenk können Gefäße durch atypische Verläufe oder Bindegewebsstränge eingeengt werden, was bei sonst gefäßgesunden Menschen zu Problemen führen kann. Hier können Operationen zur Beseitigung dieser "Entrapments" erforderlich werden.

Bei Einengung von Schlüsselbeinarterie und –vene bzw. Beteiligung der großen Armnerven kann die Teilentfernung der 1. Rippe angezeigt sein. Im Falle der Kniekehlenschlagader muss hier von der Kniekehle operiert und das Gefäß von Bindegewebszügeln befreit werden, um Spätfolgen wie Aneurysmabildung und/oder Verschluss vorzubeugen.

 

‹ Zurück zur Übersicht