Parkplätze am Klinikum Garmisch-Partenkirchen werden ab 1. März wieder überwacht

Die Überwachung der Parkplätze am Klinikum Garmisch-Partenkirchen wird ab dem 1. März 2024 durch die Verkehrsüberwachung wieder durchgeführt.

Die ausgewiesenen Besucherparkplätze befinden sich wie bisher gegenüber dem Haupteingang des Klinikums. Innerhalb dieser Zone darf mit Parkscheibe drei Stunden geparkt werden. Ausgenommen sind selbstverständlich Bereiche, die separat ausgeschildert sind (wie z. B. Kurzzeit- und Behindertenparkplätze).

Spezialisierte Venentherapie

Wir kümmern uns um die Beine unserer Patienten! Als Venenspezialisten bieten wir eine breite Palette aller bewährten und modernen Verfahren, auch in Kombination mehrerer Therapiemöglichkeiten. In jedem Fall ist individuell zu entscheiden, welches das optimale Therapieverfahren ist, wobei nicht nur medizinische Aspekte wie etwa die Operations- bzw. Narkosefähigkeit, Vorerkrankungen und die Behandlungsdauer berücksichtigt werden. Auch die persönliche Situation, insbesondere die familiären und beruflichen Gegebenheiten, findet Beachtung, weshalb die Wahl des geeigneten Behandlungsverfahrens immer gemeinsam mit dem Patienten getroffen wird. Krampfadern sind kein kosmetisches, sondern ein ernstes medizinisches Problem, das in Deutschland fast jeden zweiten Menschen über 20 Jahre betrifft, erhebliche volkswirtschaftliche Bedeutung hat und das besonders im fortgeschrittenen Stadium durch eine operative Sanierung behandelt werden sollte. Alleine die Behandlung chronisch venenbedingter Ulzerationen kostet pro Jahr ca. 3,5 Mrd. Euro.

 

‹ Zurück zur Übersicht