Das Klinikum Garmisch-Partenkirchen ist für Besucher wieder geöffnet

Öffnungszeiten für Besuche:
Standort Garmisch-Partenkichen: von 15 bis 18 Uhr
Standort Murnau: von 14 bis 18 Uhr 

Unabhängig vom Impfstatus müssen alle Besucher grundsätzlich symptomfrei sein und ein negatives Testergebnis vorweisen (PCR-Test nicht älter als 48 Stunden oder Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden). 

Kostenlose Corona-Schnell-Tests vor dem Haupteingang des Klinikums Garmisch-Partenkirchen 
Öffnungszeiten: 

Mo-Fr  07.30 Uhr - 12.00 Uhr und 13.00 Uhr - 18.00 Uhr
Sa-So  14.00 Uhr - 18.00 Uhr

Hier finden Sie weitere Infos zu unseren Besuchsregelungen.

 

Kinder­schutz­gruppe des Klinikum Garmisch-Partenkirchen

Was bedeutet Kinderschutz?

Kinderschutz ist ein wichtiger Teil der Kinder- und Jugendmedizin. Zum Kinderschutz zählen alle Arten möglicher Kindeswohlgefährdung, z.B. durch körperliche und/oder emotionale Misshandlung, aber auch genauso Vernachlässigung oder sexualisierte Gewalt.

Wer sind wir?

Die Kinderschutzgruppe des Klinikums Garmisch-Partenkirchen besteht aus einem multidisziplinären Team, aus Kinderärzten, Kinderorthopäden, Gynäkologen, Kinderkrankenkrankenschwestern, Psychologinnen, Sozialarbeitern.
Fallspezifisch werden ggf. zusätzlich erforderliche Fachdisziplinen hinzugezogen.

Wie arbeiten wir?

Wir bieten eine stationäre Abklärung bei Verdachtsfällen zur Einschätzung der Gesamtsituation an.

Wir gehen nach den aktuell gültigen Leitlinien vor, um ein strukturiertes Vorgehen bei V.a. eine Kindeswohlgefährdung zu gewährleisten.

Selbstverständlich arbeiten wir eng mit den zuständigen Jugendämtern zusammen. Gemeinsam können wir den jeweiligen Unterstützungsbedarf erkennen und individuelle Hilfen vermitteln.

Ärztliche Ansprechpartner der Kinderklinik: Dr. med. Friederike Richter, Fine Fischer bzw. der jeweilige Dienstarzt

Kontakt telefonisch über die Notaufnahme der Kinderklinik:
+49 (0)8821 77-1210

Oder das Sekretariat der Kinderklinik:
+49 (0)8821 77-1350


‹ Zurück zur Übersicht