Ab Freitag, den 11.11.2022, öffnen wir wieder für Besucher

Aufgrund der sinkenden Fallzahlen heben wir gerne das Besuchsverbot wieder auf.

Öffnungszeiten für Besuche:
Standort Garmisch-Partenkichen: von 15 bis 18 Uhr
Standort Murnau: von 14 bis 18 Uhr 

Unabhängig vom Impfstatus müssen alle Besucher grundsätzlich symptomfrei sein und ein negatives Testergebnis vorweisen (PCR-Test nicht älter als 48 Stunden oder Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden). Nur ein Besucher je Patient am Tag für eine Stunde. 

Kostenlose Corona-Schnell-Tests werden vor dem Haupteingang des Klinikums Garmisch-Partenkirchen durchgeführt.

Öffnungszeiten: 

Mo-Fr  07.00 Uhr - 17.30 Uhr
Sa-So  13.30 Uhr - 17.30 Uhr

Hier finden Sie weitere Infos zu unseren Besuchsregelungen.

------------------------------------------------------

07.12.2022, 20 Uhr - HEIMAT TALK im Kleinen Theater Garmisch-Partenkirchen

Benefizveranstaltung zugunsten unserer Kinderintensivstation.
Informationen finden Sie hier.

 

Fachabteilungen

Fachabteilung Pathologie

Die Fachabteilung für Pathologie leistet mit ihren Untersuchungen entscheidende diagnostische Arbeit für alle Fachabteilungen am Klinikum Garmisch-Partenkirchen und für die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau. Sie berät und unterstützt die behandelnden Ärzte bei der Erkennung von Krankheiten, Planung und Festlegung von Therapien sowie Kontrolle der therapeutischen Maßnahmen.

Unser pathologisches Labor befindet sich apparativ-technisch auf dem modernsten Stand. Es werden feingewebliche Untersuchungen von operativ entferntem Gewebe oder entnommene Gewebsproben zur Diagnosesicherung untersucht.

Das Spektrum reicht von der histologischen Diagnostik an Biopsien (das sind z.B. kleine Gewebsproben aus der Brust, der Speiseröhre, von Magen- und Darmspiegelungen oder aus Leber und Prostata) bis hin zu Proben von größeren Organen (wie z.B. Schilddrüse, Magen, Gallenblase, Darm, Niere, Gebärmutter, Eierstöcke, Prostata oder Knochengewebe aus Hüft- und Kniegelenken).

Ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit sind die sogenannten Schnellschnitte. Bereits während einer laufenden Operation wird den Pathologen entnommenes Gewebe zur Begutachtung und Analyse übergeben. Das Befundergebnis der angefertigten Gefrierschnitte wird innerhalb kürzester Zeit dem Operationsteam mitgeteilt, so dass über den weiteren Verlauf der Operation unter anderem auf der Basis des pathologischen Befundes entschieden werden kann. Der Schnellschnitt wird hauptsächlich in der Tumordiagnostik zur Bestimmung von gutartigen bzw. bösartigen Befunden angewandt.

Ein weiteres Aufgabenfeld sind die zytologischen Untersuchungen. Hierbei werden Körperflüssigkeiten untersucht z.B. von Ergüssen in den Brusthöhlen, in der Bauchhöhle oder in den Gelenken. Sie helfen bei der Klärung der Ursachen dieser Ergüsse, vor allem zum Ausschluss bösartiger Geschwulstzellen. Die zytologischen Untersuchungen zur Krebsvorsorge sind wichtiger Bestandteil der Präventivdiagnostik.

Es werden auch klinische Obduktionen (Sektionen) vorgenommen, um unbekannte Krankheiten, Grund- und Folgeerkrankung oder die jeweilige Todesursache festzustellen. Klinische Obduktionen sind ein wichtiger Bestandteil der Qualitätssicherung in der Medizin.

Hier finden Sie unser komplettes Behandlungsangebot

Leitende Ärzte

Dr. med. Udo Richter

Johannes Stahl

Kontakt

Sekretariat

Yvette Hof
Chefarztsekretärin

Tel. +49(0)8821 77-1700
Fax +49 (0)8821 77-521700

Caroline Höck
Arztschreibkraft

Tel. +49(0)8821 77-1701
Fax +49 (0)8821 77-521700

Videoporträt Dr. Udo Richter und Johannes Stahl

Youtube-Video laden Durch Aktivieren der Videofunktion wird eine Verbindung zu den Google-Servern hergestellt und Cookies gespeichert. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und die Datenschutzinformationen von Google.