Das Klinikum Garmisch-Partenkirchen ist für Besucher wieder geöffnet

Öffnungszeiten für Besuche:
Standort Garmisch-Partenkichen: von 15 bis 18 Uhr
Standort Murnau: von 14 bis 18 Uhr 

Unabhängig vom Impfstatus müssen alle Besucher grundsätzlich symptomfrei sein und ein negatives Testergebnis vorweisen (PCR-Test nicht älter als 48 Stunden oder Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden). 

Kostenlose Corona-Schnell-Tests vor dem Haupteingang des Klinikums Garmisch-Partenkirchen 
Öffnungszeiten: 

Mo-Fr  07.30 Uhr - 12.00 Uhr und 13.00 Uhr - 18.00 Uhr
Sa-So  14.00 Uhr - 18.00 Uhr

Hier finden Sie weitere Infos zu unseren Besuchsregelungen.

 

Fachabteilungen

Profil

Seit dem 01.04.2020 steht am Klinikum Garmisch-Partenkirchen eine Zentrale Notaufnahme als eigene Fachabteilung zur Versorgung von Notfallpatienten rund um die Uhr zur Verfügung. Wir behandeln jährlich insgesamt etwa 30.000 Patienten, welche mit teils akuten- bzw. lebensbedrohlichen Verletzungen und Erkrankungen vorstellig werden, sowie Menschen mit Erkrankungen, die als weniger dringlich eingestuft werden.

Das interdisziplinäre Kern-Team besteht aus FachärztInnen und AssistenzärztInnen der Bereiche Innere Medizin, Unfallchirurgie und Pädiatrie. Bei Bedarf werden die anderen Fachrichtungen (Urologie, Gynäkologie, Allgemeinchirurgie, Gefäßchirurgie) hinzugezogen.

Das pflegerische Team besteht aus ca. 60 Pflegekräften, welche das gesamte Spektrum der medizinischen Fachabteilungen abdecken.

Die Reihenfolge der Behandlung orientiert sich immer an der medizinischen Dringlichkeit, welche durch eine fachgerechte und kompetente Ersteinschätzung bei Ankunft festgelegt wird (u.a Messung von Puls, Blutdruck, Atmung und Temperatur). Dies hat zur Folge, dass wartende Patienten unter Umständen nicht entsprechend der Reihenfolge ihrer Ankunftszeit aufgerufen und behandelt werden.

Nach Durchführung aller notwendigen klinischen-, bildgebenden (Ultraschall, Computertomographie,…) und laborchemischen Untersuchungen wird gemeinsam mit dem Patienten das weitere Vorgehen besprochen sowie die Indikation für eine stationäre Aufnahme oder ein ambulantes Procedere festgelegt. Für Patienten, welche eine kurzfristige Überwachung benötigen steht seit dem 01.04.2021 eine eigene Aufnahmestation mit insgesamt 9 Behandlungsplätzen zur Verfügung. Zudem steht werktags von 8:00 – 16:00 ein neurologischer Konsildienst zur Verfügung (außerhalb der Dienstzeiten erfolgt die Abstimmung mit der Abteilung für Neurologie des Klinikums Großhadern).

In Zeiten der SARS CoV-2 Pandemie halten wir für infektiöse Patienten einen separaten Eingang und Behandlungsplätze zur Verfügung.

Unsere Behandlungsschwerpunkte:

  • Interdisziplinäre Akutdiagnostik und Behandlung von Erkrankten und Verletzten
  • Schockraumversorgung (in enger Zusammenarbeit mit den Abteilungen Radiologie und Anästhesie)
  • Sonographische Diagnostik aller Organsysteme
  • Stabilisierung Schwerstkranker und Verletzter in enger Abstimmung mit den Intensivstationen

CHEFARZT

Dr. med. Thomas Händl

Kontakt

Sekretariat

Juliane Körner
Chefarztsekretärin / MFA

Tel +49 (0)8821 77-1210
Fax +49 (0)8821 77-521210

Ein Blick in die neue Aufnahmestation der Zentralen Notaufnahme

Youtube-Video laden Durch Aktivieren der Videofunktion wird eine Verbindung zu den Google-Servern hergestellt und Cookies gespeichert. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung und die Datenschutzinformationen von Google.