Parkplätze am Klinikum Garmisch-Partenkirchen werden ab 1. März wieder überwacht

Die Überwachung der Parkplätze am Klinikum Garmisch-Partenkirchen wird ab dem 1. März 2024 durch die Verkehrsüberwachung wieder durchgeführt.

Die ausgewiesenen Besucherparkplätze befinden sich wie bisher gegenüber dem Haupteingang des Klinikums. Innerhalb dieser Zone darf mit Parkscheibe drei Stunden geparkt werden. Ausgenommen sind selbstverständlich Bereiche, die separat ausgeschildert sind (wie z. B. Kurzzeit- und Behindertenparkplätze).

Palliativ­pflege

Unter Palliativpflege versteht man ein ganzheitliches Betreuungskonzept für Patienten, die sich im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren, fortschreitenden Erkrankung mit einer begrenzten Lebenserwartung befinden. Nicht das medizinisch-technisch Machbare steht im Vordergrund der Betreuung, sondern das medizinisch Notwendige und ethisch Vertretbare.

Unser Ziel ist es, die Lebensqualität dieser Patienten in ihrer letzten Lebensphase zu verbessern bzw. möglichst zu erhalten. Im Rahmen des stationären Aufenthaltes steht daher die Symptomkontrolle im Fokus des täglichen Handelns.

Diese besonderen Aufgaben werden bei uns von speziell weitergebildeten Pflegeexperten wahrgenommen, die schwerstkranke und sterbende Menschen aller Altersstufen unter Berücksichtigung ihrer körperlichen, sozialen, geistigen und seelischen Bedürfnisse pflegen und begleiten. Sie arbeiten eng mit Ärzten, Sozialarbeitern, Seelsorgern, Psychoonkologen, Physiotherapeuten und ehrenamtlichen Mitarbeitern zusammen und gewährleisten eine umfassende multiprofessionelle Betreuung und Beratung der Betroffenen sowie der Angehörigen.

 

‹ Zurück zur Übersicht